The moon in my pocket

Ursula Palla ist Video- und Raum-Künstlerin; in Installationen oder vermittels skulpturaler, auf den jeweiligen Ausstellungsort zugeschnittenen, Inszenierung schafft sie ihren stillen, vielschichtigen, oftmals philosophischen Filmarbeiten eine eindrückliche, in Bann ziehende Bühne.
Ihre künstlerische Auseinandersetzung gilt dem Verhältnis von Natur, Kultur, Technik, Wirklichkeit und Künstlichkeit und basiert auf einer stets intensiven wie weitreichenden Erforschung des jeweiligen Themenkomplexes.

In der Kunsthalle Wil präsentiert die Künstlerin eine raumgreifende Video-Szenerie, in der sich ein gegenständliches Setting überraschend mit flüchtigen Projektionen verbindet. Eingeblendete Videosequenzen provozieren und verändern fortwährend neue Schattenbilder der real präsentierten Objekte und verschieben dadurch die Raum- und Bildwahrnehmung.

Ursula Palla